Verpackungsmüll? Nee… Spielzeugidee!

Immer diese Verpackungen… wenn man(n) wieder im Technik-Shop fündig geworden ist, gibt es ja oftmals einiges „wegzuschmeißen“. Ob nun die „veraltete“ Technik oder… das „Drumherum“.
Doch – wer Haustiere hat, hat auch Ideen 😉

Ich habe unzählige Ideen!!!
Somit ich HAAALT dachte, als die neueste Verpackung um einige Meter weg geschubst wurde, um Platz zu schaffen für das neuerworbene Wunderstück.
Normalerweise – mein Männe wird es mir verzeihen, wenn ich das „sage“ – bin ich diejenige die immer alles schnellst möglich und umweltverträglichst entsorgen will.
Also klein machen, draufrumhüpfen (wenn es doch mal dieses Styroporzeugs ist…) und eben in die dafür vom regionalen Entsorger zur Verfügung gestellten Transportmittel oder „gelben Säcke“ hineinzu…werfen.

Aber dieses Verpackungspappgehäuse hatte es mir angetan.
Was bin ich meinem Männe dankbar (gewesen) dass er shoppen war 😀

Schon sprudelten in meinem Oberaufbau einige Ideenperlen herum.
Aber nee – es muss nicht noch mehr dran. Es kann so bleiben!
Mal wieder etwas, was ganz sicher zumindest unseren Herrn Kater zum Spielen animiert.
Also, es war dann auch „Leckerli“-Zeit und prompt kam Madame Sammy um mich daran mit lautem Mieksen, Miauen und demonstrativen Vor-die-Tür-setzen erinnern wollte. Sie erinnert immer und Felix kommt dann wenn´s „klappert“ dazu.

Aber Frauchen macht es eben manchmal interessant und kniffelig und somit klapperte diesmal nix. Die Pappe wurde von mir in der Küche mit den Leckerlis „bestückt“ und herausgetragen. Die zwei Miezen lauerten schon sehr achtsam.
Das Pappdings wurde bestaunt. Und beschnuppert.
Von beiden. Aber Sammy hatte diesmal einfach mehr Interesse und mehr Durchsetzungskraft. Was mich doch sehr verwunderte und auch sehr freute.
Denn sonst ist Felix immer „stärker“ und schneller und sie lässt sich „bedienen“.
Diesmal war es eben anders, sie fauchte einmal kurz als Felix es wagte, mit einem Pfötchen in eine Vertiefung zu „greifen“… und dann genoss sie uneingeschränkte Spielfreiheit.


Doch Felix bekam natürlich auch seinen „Anteil“, denn er saß erstmal ein Weilchen wie betröppelt da und schaute zu, wie die Grand Lady suchte, spielte und schmatzte.
Als sie dann einen guten Teil aufgefuttert hatte, lenkte ich sie ab und brachte das Pappdings zum Katerchen. Er holte sich die „Rester“ ganz flink…

Also, mancher „Müll“ ist – wenn ungefährlich – noch gut zum Bespielen zu gebrauchen. Weg kommt er dann eh irgendwann :D, spätestens wenn das Interesse weg ist…

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s